Notfunkstaffel

NOTFUNKSTAFFEL HOTEL NOVEMBER DX GROUP DEUTSCHLAND

WWW.HNDX.DE

Termine 2017

12. Mai ab 20:00 Uhr

12. August ab 20:00 Uhr

18. November ab 20:00 Uhr

Funkbetrieb beginnt um 20:00 Uhr

HN NOTFUNKLEITSTELLE (DE-RLP)

Notfunkkanäle

KANAL 9 AM

Frequenz 27,065 MHz

FÜR UNSERE MOBILSTATIONEN AUF DEN LANDSTRASSEN

hier bitte das logo von rettungsgasse bilden

KANAL 3 Freenet

Frequenz 149,0500 Mhz

KANAL 3 PMR

Frequenz 446,03125 MHz

BOS Funk-Alphabet und Zahlen

Buchstabe

deutsch

international

A

Anton

Alfa

B

Berta

Bravo

C

Cäsar

Charlie

D

Dora

Delta

E

Emil

Echo

F

Friedrich

Foxtrot

G

Gustav

Golf

H

Heinrich

Hotel

I

Ida

India

J

Julius

Juliett

K

Kaufmann

Kilo

L

Ludwig

Lima

M

Martha

Mike

N

Nordpol

November

O

Otto

Oscar

P

Paula

Papa

Q

Quelle

Quebec

R

Richard

Romeo

S

Samuel

Sierra

ß

Eszett

T

Theodor

Tango

U

Ulrich

Uniform

V

Viktor

Victor

W

Wilhelm

Whiskey

X

Xanthippe

X-Ray

Y

Ypsilon

Yankee

Z

Zacharias

Zulu

Zahlen

Zahlen

Zahl

Aussprache

Zahl

Aussprache

0

nuhl

33

drreiunddreissich

1

einss

40

fieärrzich 

2

zwoh

44

fieärrundfieärzich

3

dreirr

50

fünnefzich 

4

fieärrr

55

fünneffunffünfzich

5

fünneff

60

sechzich

6

seks

66

sechsundsechzig

7

sieäbenn

70

siebänzich

8

acht

77

siebännundsiebännzich

9

noihn

80

achtzich

10

zähn

88

achtundachtzich

11

älff

90

noihnzich

12

zwölf

99

noihnundnoihnzich

13

drreizähn

100

einshundärrt

14

fierzähn

113

einhundärrtunddreizähn

15

fünneffzähn

200

zwohundärrt

16

sechszähn

900

noinhundärrt

20

zwanzich

1000

einstausend

21

einsundzwanzich

1030

einss-nuhl-drrei-nuhl

22

zwohundzwanzich

2000

zwohtausend

30

dreissich

9000

noihntausend

x

x

9133

noihn-einss-drrei-drrei

Bedingungen
Für den Notfunk Betrieb sollte eine Station die folgenden Bedingungen vorweisen:

Stromnetz unabhängig
Notfunk-Station
Mobiles Funkgerät mit AM/FM/SSB 11m
Handfunkgerät für 2m/ 70cm o. 11m
Antennen Adapter Stecker mind. 25m Antennenkabel 
Portabel-Mast

Notstromversorgung 

Solaranlage Windkraftanlag

1-2 Autobatterien
 
Stromaggregat 
1x Benzin (Gemisch) ODER  Diesel Kanister 20l

1x Regionale Landkarte

Papier und Schreibzeug NOTFUNK PROTOKOLL HNDX

Der Standort (Berg Anhöhen) sollte immer außerhalb der Gefahrenzone sein

AUFBAU EINES ERNSTFALLS

Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen

HN Funkerstation (Mobil)

Notrufean die HN Leitstelle weiter leiten.

HN Leitstelle

Notrufe an die BOS Leitstelle weiter leiten.

BOS

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

Der Fernmeldeverkehr ist diszipliniert

und so kurz wie möglich abzuwickeln“

Funkdisziplin

Funkdisziplin

Es spricht grundsätzlich immer nur eine Funkstelle !

Bevor man anfängt zu funken, muss man hören, ob der Kanal gerade frei ist

Funkdisziplin

Deutlich und nicht zu schnell sprechen

Nicht zu laut und nicht zu leise sprechen

Funkteilnehmer immer mit dem Rufzeichen ansprechen.

Zahlen müssen unverwechselbar ausgesprochen werden: -2 = Zwo -5 =Fünnef

Funkdisziplin

Unklare Wörter werden buchstabiert !

Dazu wird das Funkalphabet benutzt.

Funkdisziplin

Dringende Nachricht bei besetztem Kanal:

Es ist nicht erlaubt, den laufenden Verkehr zu unterbrechen

Ausnahme: („Blitz-Nachricht“) „zum Schutz von Menschenleben

Funkdisziplin

Funkübung:

Funkübungen „online“müssen als solche erkennbar sein !

Dazu gibt es 2 Möglichkeiten: •entweder muss jede Nachricht mit dem Zusatz [Übung] versehen werden •oder in regelmäßigen Abständen muss eine Durchsage gemacht werden, dass es sich um eine Funkübung handelt

Funkdisziplin

Der Sprechfunkverkehr wird mit dem Anrufbegonnen:

•„[Rufname der Gegenstelle] für [Rufname]

Beispiel: 13hn479 für 13hn1001

Immer zuerst den Namen der Gegenstelle !

Funkdisziplin

Manchmal ist es geschickt einen Teil des Funkspruchs zu wiederholen, dann kann die Gegenstelle nochmal kontrollieren, ob alles angekommen ist

Beispiel: Fahren Sie Einsatz Hauptstr516, Ältere Frau an der Bushaltestelle umgekippt, kommen Verstanden, wir fahren EinsatzHauptstr516 an der Bushaltestelle, Das ist positiv

Funkdisziplin

Ich habe den Funkspruch nicht verstanden:

•„Wiederholen Sie

•„Ich konnte Sie nicht aufnehmen, wechseln Sie den Standort und rufen Sie wieder, Ende“

Rauschsperre öffnen

Funkdisziplin

Ich bin die Leitstelle und habe das Rufzeichen nicht verstanden:

•„Hier 13hn1001, wer ruft ?“

Der häufigste Grund, warum Rufzeichen nicht verstanden werden, ist die Tatsache, dass die Funkdisziplin beim Anruf nicht beachtet wird

Funkdisziplin

Die Leitstelle ordnet einen Kanalwechsel / Bandwechsel an:

13hn479 für 13hn1001

Hier 13hn479

wechseln Sie den Kanal auf Kanal FM 9

Verstanden,wir wechseln den Kanal auf Kanal FM 9

13hn1001 für 13hn479

Frage: Ruf und Verständigung

Einwandfrei, und bei Ihnen

Ebenfalls

Wenn auf dem neuen Kanal keine Verbindung hergestellt werden kann, wird wieder auf den alten Kanal zurückgewechselt !

Funkdisziplin

Die Leitstelle macht eine Durchsage:

Hier 13hn1001 mit einer Durchsage an alle,

hier 13hn1001 mit einer Durchsage an alle

13hn479 für 13hn1001

Hier 13hn479

Machen Sie sich schreibbereit und warten Sie

13hn479 für 13hn1001

Hier 13hn357

Mache auch Sie sich schreibbereit und warten Sie

, …usw…

Hier 13hn1001 mit einer Durchsage an alle, wir haben eine Suchmeldung

Funkdisziplin

Die Leitstelle macht eine Durchsage:

Gesucht wird der 8 Jahre alte Willi Mustermann,

ich buchstabiere … usw. …

13hn479, haben Sie die Suchmeldung aufgenommen

Das ist positiv

Notfunkfrequenzen

Ausgewiesene und durch internationales Recht verbindlich vereinbarte Notruffrequenzen wie bei den Sicherheitsfunkdiensten (Flugfunkdienst und Seefunkdienst), die ständig von den für Suche und Rettungzuständigen Organisationen abgehört werden, existieren im Amateurfunkdienst nicht. Grundsätzlich ist jede Funkfrequenz, auf der ein Notruf empfangen wird, von den anderen Frequenznutzern für den sich anschließenden Notverkehr freizuhalten. Analog gilt auch im Amateurfunkdienst, dass Notfunkfrequenzen von anderen Stationen freigehalten werden.

International sind folgende Notfunkfrequenzen im Amateurfunkdienst empfohlen (Notfunkfrequenzen nach IARU Empfehlung vom 1. Januar 2006).

Kurzwelle(KW)
  • 80m3760kHz alle Betriebsarten – Aktivitätszentrum Region 1 Notfunk

  • 40m7110 kHz alle Betriebsarten – Aktivitätszentrum Region 1 Notfunk

  • 20m14300 kHz alle Betriebsarten – Aktivitätszentrum weltweiter Notfunk

  • 17m18160 kHz alle Betriebsarten – Aktivitätszentrum weltweiter Notfunk

  • 15m21360 kHz alle Betriebsarten – Aktivitätszentrum weltweiter Notfunk

  • 11m27065 kHz alle Betriebsarten – weltweiter Notfunkkanal 9 CB

Ultrakurzwelle(UKW)
  • 2m144,260 MHz USB
  • 2m145,500 MHz FM (S20) – (mobil) Anruf
  • 2m145,525 MHz FM (S21)
  • 2m145,550 MHz FM (S22)
  • 70cm433,500MHz FM – Anruf international

Zusätzlich hat man in Deutschland, Österreich und der Schweiz noch die folgenden Frequenzen empfohlen:

  • 160m1873 kHz LSB (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • 80m3643 kHz LSB (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • 40m7085 kHz LSB (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • 30m10138 kHz USB (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • 20m14180 kHz USB (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • 10m28238 kHz USB (Deutschland)
  • 70cm434.000 MHz FM (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Organisierte Hilfe der Funkamateure

Deutschland

Einige Funkamateure haben sich in Deutschland zusammengeschlossen, um Hilfe über den Amateurfunk zu organisieren. Einige Beispiele sind

Organisierte Notfunkorganisationen

In vielen Ländern sind Funkamateure in die nationalen ZivilschutzBehörden fest eingebunden. Beispiele dafür sind