Contest Anmeldung 2019

      

Hinweis: Mit absenden der Anmeldung stimmen sie der Speicherung der gemachten Angaben für die Dauer von 14 Monaten zu. Sie können dies jederzeit schriftlich unter contest@hndx.de Widerrufen. Dies bedeutet das zeitgleiche ausscheiden von den Angemeldeten Contest. 

Hinweis: Es gibt Änderungen an den Regeln ab 2019.

HNDX FREQUENCY 24h CONTEST

(NEU) FREQUENCY CONTEST – ALL BANDS / MODES CONTEST 2019
Alle drei Bänder: 27, 149 und 446 MHz und Modulationsarten FM, SSB, AM 

 

Kurzfassung:“Macht so viele Verbindungen wie möglich, seit fair und habt Spaß!“

 

1. Generelle Wettkampfregeln

Die „Allgemeinen Hotel November DX Group Wettkampfregeln“ sind die verbindlichen Rahmenbedingungen für den Frequency Conteste all Bands/Modes für die KW Wettkämpfe in AM, FM und SSB, den UKW Wettkampf – die von der Hotel November DX Group ausgerichtet werden.

2. Was bedeutet eine Teilnahme an einem Wettkampf der Hotel November DX Group

Darunter verstehen wir die Teilnahme am Wettkampfgeschehen unter Berücksichtigung der jeweiligen spezifischen Ausschreibung und dieser allgemeinen Regeln inkl. der Einreichung eines Logbuch zur Auswertung.

Teilnehmer, die ein Log zur Auswertung einreichen, erklären damit,

dass, sie die Wettkampfregeln gelesen haben.
dass, sie sich während des gesamten Verlaufs an die Wettkampfregeln gehalten haben.
dass, die HNDX die Erreichte Punktzahl, Name, Rufzeichen und Standort nach der Auswertung veröffentlichen darf.

3. Weitere allgemeine Wettkampfregel

Alle im Wettkampf benutzten Geräte und Antennen befinden sich am angegeben Standort.

Das Benutzen von Kanal 9 auf AM ist verboten. Es wird nur in der Jeweiligen erlaubten Contest Modulationsart FM/SSB oder AM gesendet, ausgenommen davon ist der ALL Modes/Band Wettbewerb.

Erlaubte Kanäle für alle Wettkämpfe:

FM 01-40 (bitte Repeaterkanäle aussparen)
SSB 01-40
AM 01-40

Freenet 01-06 FM
PMR 01-16 FM

Der allgemeine Anrufkanal ist Kanal 1 für CB Funk in FM/SSB/AM auf 26,965 MHz, für Freenet auf 149,0250MHz und für PMR auf  446,00625MHZ.

Verbindungen über andere Kommunikationsformen sind verboten. Damit sind unter anderem gemeint: Telefon, Internet, Chat, Smartphones, Messenger, E-Mail u.a.

Nicht gewertet werden QSOs, welche als Teilverbindung über ein WEB-SDR laufen. Also gemeint ist „mit Power aus der PLC-Höhle blasen und mit websdr auf Empfang gehen“ … das zählt allenfalls als Störung 🙂

„Self-spotting“ ist verboten. Damit ist gemeint, das Wettkampf Teilnehmer andere Stationen um eine Bestätigung über Dritte bitten ( QSOs über Paula )

Achtet bei Eurem Logbuch auf die möglichst genaue Angaben von Uhrzeit, Kanal, Rufzeichen usw. Wenn die Angaben eines QSOs in den beiden Logbüchern unterschiedlich sind, kann die Wertung abgelehnt werden.

Team Logbücher müssen so geführt werden, das deutlich zu erkennen ist welches Team-Mitglied die QSO gefahren hat.

QSOs / DX mit einer Reichweite ab 500 Km/ Luftlinie müssen mit entsprechenden Video Material oder QSL Karten ( E-QSL Mail an e-qsl@hndx.de) zusammen mit dem Logbuch eingereicht werden.
Auf dem Video sollte das Gerät mit Eingestellten Kanal oder Frequenz sowie die Modulationsart gut sichtbar sein, ebenso sollte die Uhrzeit und das Datum auf einer Extra Uhr mit im Bild zusehen sein! Es muss eindeutig zu sehen und hören sein das ihr mit der Station in Verbindung steht ( eigenes Rufzeichen bestätigen lassen ). Videos die kürzer als 30 sec. sind oder die gewünschten Merkmale nicht aufweisen, werden nicht von uns ausgewertet!
Es zählen nur die E-QSL Karte der Erreichten Stationen!

Alle Teilnehmer versuchen so viele Stationen zu erreichen wie euch nur möglich ist.

LOGBUCHABGABE

Das Logbuch sendet ihr dann

per Mail an:

logbuch@hndx.de

HINWEIS: LOGBÜCHER HANDSCHRIFTLICH ODER ALS JPEG, PNG, BMP usw. WERDEN NICHT MEHR ANGENOMMEN UND GEWERTET!

1. Ziel:
Alle Funkfreunde europaweit arbeiten innerhalb des Contests so viele andere Stationen und Präfixe wie möglich.

2: Dauer:
24 Stunden oder einen ganzen Tag ( Samstag auf Sonntag )

3. Frequenzen:
Es dürfen je nach Wettbewerb folgende Frequenzen benutzt werden:

CB Kanal 01 bis 40 / 26.965MHz bis 27.405MHz in FM, AM und SSB
Die Einhaltung der jeweiligen Frequenzen wird dringend empfohlen.

Kanal 9 AM/FM bitte freihalten – keine Wertung. Die Nutzung von Repeatern wird nicht als Verbindungen gezählt – Kanal 40 bitte freihalten.

4. Rapport-Austausch:
Ausgetauscht wird der RS(T) Rapport plus eine aufsteigende
Seriennummer pro Verbindung, die mit 001 für die erste Verbindung startet. Weitere Angaben sind QTH-Locator/Bundes-Land, Vorname und Kanal. Wünschenswert ist der kurze Austausch der Arbeitsbedingungen und lokaler Wetterdaten (minimal QSO).

5. Punkte pro QSO:
Das Endergebnis ergibt sich aus der Multiplikation der
erreichten QSO-Punkte mit der Zahl der verschiedenen Stationen und Prefixe, die gearbeitet wurden.

QSO Punkte: Jede Station zählt für die folgenden QSO-Punkte:
Kontakte zwischen Stationen aus verschiedenen Ländern werden mit vier
(4) Punkten bewertet, bei nachweislichen Verbindungen über 1000km mit 5 (fünf) .

Kontakte zwischen Stationen aus dem selben Land, aber aus
verschiedenen Bundesländern, werden mit drei (3) Punkt gewertet.

Kontakte zwischen Stationen aus dem gleichen Bundesland sind einen (1) Punkt
wert.

Prefix Multiplikator: Der Prefix Multiplikator ist die Zahl der gearbeiteten
Hotel November DX Group Prefixe. Jeder Prefix wird dabei nur einmal gezählt, unabhängig von
dem gearbeiteten Kanal oder wie oft es gearbeitet wurde, z.b. es stehen 15 HNDX Calls im Logbuch so gibt es für die 15 Calls fünfzehn (15) Bonus Punkte auf die Gesamtpunktzahl.

Ein Prefix ist eine Buchstaben/Zahlen-Kombination, die den Anfang des
Rufzeichens darstellt. Beispiele sind: 13HN, 26HN, 15HN, 1HN u.s.w.

Verbindungen zu 13HN Rufzeichen und Contest-Teilnehmern erhalten den Multiplikator 2.

6. Teilnahme-Kategorien

Einzelteilnehmer:
Operating- und Logging-Funktionen sind von einer
einzelnen Person (dem Operator) durchzuführen.

Teamteilnehmer:
Operating- und Logging-Funktionen können während
dem Contest von Mehrere Personen zum gemeinsamen Endergebnis beitragen.

7. Logbuch:
Achtet bei Eurem Logbuch auf die sehr genaue Angaben von Uhrzeit, Kanal, Rufzeichen usw. Wenn die Angaben eines QSOs in den beiden Logbüchern unterschiedlich sind, kann die Wertung abgelehnt werden. Team Logbücher müssen so geführt werden, das deutlich zu erkennen ist welches Team-Mitglied die QSO gefahren hat. Bei Verbindungen über 500 Kilometer, muss ein Checklog der Gegenstation vorliegen oder eine datierte QSL-Karte. Alternativ sollte ein kurzes Handyvideo mit den wichtigsten QSO  Infos gemacht werden (Funkuhr mit Datum sollte im Bild sichtbar sein).

Das Logbuch wird als Office/OpenOffice Dokument zum Download bereit gestellt. Um die Auswertung möglichst genau und transparent zu halten, wird nur das von uns bereit gestellte Format ausgewertet. Um Eure Logbuchdaten ein zu tragen benötigt Ihr daher Office/OpenOffice (Open Office ist kostenlos) – eine Handschriftliche Eintragung können wir nicht bearbeiten – hier ist die Bearbeitung leider oft eher ein Puzzel und daher zeitlich nicht tragbar bzw Eintragungen konnten überhaupt nicht ausgewertet werden …. Das Logbuch kann natürlich für eine erste Handschriftliche-Fassung ausgedruckt werden und später in Ruhe übertragen werden. Das Logbuch sendet Ihr bitte jeweils innerhalb von 14 Tagen nach der jeweiligen Contestteilnahme an logbuch@hndx.de. Eine Sammelabgabe am Jahresende ist nicht vorgesehen, da wir die Auswertungsarbeit zeitnah durch führen wollen und die Logbücher öffentlich erscheinen sollen.

Euer Logbuch sendet Ihr dann bitte an logbuch@hndx.de

8. Checklog:
Checklogs sind eingesandte Logs, die lediglich zur Unterstützung des
Logcheck-Prozesses eingereicht werden. Das eingereichte Log wird kein Endergebnis
bekommen und nach Contestende auch nicht mit den anderen Punkten veröffentlicht.

9. Urkunden:
Um eine Urkunde zu erhalten, muss eine Einmann-Station mindestens
6 Stunden am Contest teilgenommen haben. Mehrmanstationen müssen dazu mindestens 12 Stunden teilgenommen und ein Log. Eingereicht haben.

Um einen Preis zu erhalten, muss an mind. 3 Wettbewerben Teilgenommen und ein Logbuch eingereicht werden.

10. Clubwertung:
Auch der Club, dessen Mitglieder die höchsten aggregierten
Punktzahlen erreichen, erhält jedes Jahr eine Sonderwertung. In den Ergebnislisten werden
alle Clubs aufgelistet, deren Mitglieder mindestens vier (4) Logs je Contest zur Auswertung
einreichen.

11. Begriffsdefinitionen
Standort (Station location)QTH : Damit ist die Fläche gemeint, auf der sich alle
Sender, Empfänger und alle Antennen befinden. Alle Sender und Empfänger
müssen sich innerhalb einem Umkreis von 2000m Durchmesser im Angemeldeten Gebiet befinden. Bitte haltet Euren Locator für QSOs bereit.

Externe Unterstützung des OP: Damit ist die Benutzung jeglicher Technologie
o.ä. gemeint, die den Operator über Rufzeichen oder Multiplikatoren sowie
deren Sendefrequenzen informiert. Dies beinhaltet, Absprache über Telefon, Internet, SMS/WhatsApp oder ähnliches.

Sollte ein Teilnehmer einen oder mehrere der vorherigen Punkte nicht akzeptieren, darf er kein
Log einreichen oder muss es als CHECKLOG kennzeichnen.

12. Preise

Alle Preise sind durchlaufende Posten und werden soweit möglich, direkt vom Spender versendet oder in der CB-Lounge übergeben.

13. Kosten

Die Teilnahme soll kostenlos sein und bleiben – aber es entstehen Kosten für Versand und Webseiten etc. – das summiert sich und wird von uns privat gezahlt. Wer daher „privat“ Spenden will (Unkostenrückerstattung)… wir freuen uns über Unterstützung!


DX Verbindungen ohne Nachweis werden pauschal mit 1 Punkt gewertet.

Zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, ist jeder Teilnehmer EIGEN verantwortlich!

Sanktionen

Doppelt vorhandene Kontakte werden von HNDX als „Null-Punkte-QSO“ interpretiert und werden nicht gewertet.

Doppelt belegte Berger/Standort so wie Gruppen mit 2 oder mehr Teilnehmern am selben Standort werden auch nur als eine Verbindung gewertet.

Nicht vollständig richtig oder Fehlerhafte ausgefüllte Logbücher werden nur zum Teil gewertet + bis zu 50 Punkte Abzug vom Ergebnis, oder die Wertung kann auch ganz abgelehnt werden.

Für die gesamt Wertung müssen zu allen Modulationsarten und Veranstaltungen Logbücher eingereicht werden.

Für Vergehen gegen die Wettkampfausschreibung oder gegen diese allgemeinen Regeln stehen dem Veranstalter folgende Sanktionen zur Verfügung:

Für kleinere Verstöße und Fehler kann das betroffene QSO vom Auswerter gestrichen werden, d.h. es wird mit „Null“ Punkten gewertet.

Die Hotel November DX Group kann für Regelverstöße und Unsportlichkeiten Strafen vergeben. Diese führt je nach Art zu einem pauschalen Punktabzug von 10% der Endpunktzahl des Teilnehmers.

Die Hotel November DX Group kann für größere Regelverstöße und Unsportlichkeiten Strafen vergeben. Diese führt zur Disqualifikation des Teilnehmers.

Jede Störung durch einen Contest Teilnehmer kann uns von Teilnehmern per Email oder Telefon angezeigt werden! Dies wird unter Berücksichtigung der Anonymität geschehen.

02/2019 Hotel November DX Group


Jegliche Fragen mit Bezug zum HNDX-Contest stellen Sie bitte per E-Mail, an die Adresse contest@hndx.de

Eine „private Unkostenerstattung an die private Person – welche die derzeit Laufenden-Kosten trägt“ ist per PayPal möglich. Michael hat ein extra Supporter-Konto eingerichtet:

PayPal: Unkostenrückerstattung

supporter@hndx.de

Kontoinhaber:
Michael Sloboda