KF5ONO und KG5TMT auf dem Weg zu KE5DAU

KF5ONO und KG5TMT auf dem Weg zu KE5DAU

Allgemein 0

2018-06-06

Anklicken zum Vergrößern!

Kurz nach 13 Uhr MESZ ist nun die Sojus-Rakete von Baikonur, von wo schon Juri Gagarin ins All flog, zur ISS gestartet. An Bord neben der US-Amerikanerin Serena Maria Auñón-Chancellor, KG5TMT, und dem Russen Sergei Walerjewitsch Prokopjew, die beide ihre erste Weltraummission haben, der deutsche Astronaut Alexander Gerst, KF5ONO, zu seinem zweiten Einsatz auf der internationalen Raumstation ISS.

Damit sind drei Monate lang drei Funkamateure an Bord der ISS – neben KF5ONO ist noch Richard R. Arnold, KE5DAU im Einsatz. Beim nächsten „Schichtwechsel“ auf der ISS im September wird KE5DAU die ISS verlassen und OM Gerst neben wissenschaftlichen Leiter auch Kommandeur der Raumstation. Für einen Deutschen ist dies ein Novum, normalerweise ist das den Nationen vorbehalten, die die Flüge zum größten Teil finanzieren, also den USA und Russland. Teil der Mission „Horizons“ (Horizonte) sind etwa 300 Experimente, darunter 41 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Die deutsche Raumfahrtlegende Siegfried Jähn war übrigens ebenso wie Thomas Reiter, DF4TR, zum Start von Gerst nach Baikonur gekommen. Jähn und Gerst sind seit Jahren befreundet.

Bis sich die beiden OMs und die YL mit US-Rufzeichen an Bord der ISS die Hände schütteln können, dauert es allerdings noch zwei Tage. Erst dann dockt die Sojus-Kapsel an der ISS an.

DL2MCD

FUNKAMATEUR

Wir verwenden Cookies auf unserer Website

Diese Webseite nutzt Cookies um optimale Funktionalität bieten zu können.