Frequency Contest

 

KW / UKW Wettkampf- Der angesagteste Wettkampf auf CB und Freenet-Funk

 

Mit dem Frequency Contest hat die Hotel November DX Group einen Wettkampf der Superlative geschaffen. Mit mehr als 190 Teilnehmern pro Veranstaltung ist der Wettkampf kein kleiner mehr.

Der Frequency Kurzwelle / Ultrakurzwelle Contest ist der erste All Band  Wettkampf  bei den Lizenz-freien Funkanwendungen.  Dieser Wettbewerb umfast alle Lizenz-Freien Bänder ( CB, Freenet und PMR ) sowie alle verfügbaren Modulationsarten ( FM, AM und SSB ). Ein Tag, alle Frequenzen und Bänder 11M, 2M und 70cm in AM, FM, USB und LSB. Mehr Funk geht nicht.

 

 

Nach jeden Wettkampf kann jeder sein Logbuch einreichen und so an der Wertung für die Preise teilnehmen.

Termine
19. Mai 2018
00:01 Uhr – 23:59 Uhr

 

ANMELDUNG

 

Kurzbeschreibung

 

1. Ziel:
Alle Funkfreunde europaweit arbeiten innerhalb des Contests so viele andere
Stationen und Präfixe wie möglich.

2: Dauer:
24 Stunden oder einen ganzen Tag ( Samstag )

3. Frequenzen:
Es dürfen je nach Wettbewerb folgende Frequenzen benutzt werden:

CB Kanal 01 bis 40 / 26.965MHz bis 27.405MHz in FM, AM und SSB
Freenet Kanal 01 bis 06 / 149.0250MHz bis 149.1125MHz in FM
PMR Kanal 01 bis 16 / 446.00625MHz bis 446.19375MHz.
Die Einhaltung der jeweiligen Frequenzen wird dringend empfohlen.

4. Rapport-Austausch:
Ausgetauscht wird der RS(T) Rapport plus eine aufsteigende
Seriennummer pro Verbindung, die mit 001 für die erste Verbindung startet.

5. Punkte pro QSO:
Das Endergebnis ergibt sich aus der Multiplikation der
erreichten QSO-Punkte mit der Zahl der verschiedenen Stationen und Prefixe, die gearbeitet wurden.

QSO Punkte: Jede Station zählt für die folgenden QSO-Punkte:
Kontakte zwischen Stationen aus verschiedenen Ländern werden mit sechs
(6) Punkten bewertet.

Kontakte zwischen Stationen aus dem selben Land, aber aus
verschiedenen Bundesländern, werden mit drei (3) Punkt gewertet.

Kontakte zwischen Stationen aus dem gleichen Bundesland sind einen (1) Punkt
wert.

Prefix Multiplikator: Der Prefix Multiplikator ist die Zahl der gearbeiteten
Hotel November DX Group Prefixe. Jeder Prefix wird dabei nur einmal gezählt, unabhängig von
dem gearbeiteten Kanal oder wie oft es gearbeitet wurde, z.b. es stehen 15 HNDX Calls im Logbuch so gibt es für die 15 Calls fünfzehn (15) Bonus Punkte auf die Gesamtpunktzahl.

Ein Prefix ist eine Buchstaben/Zahlen-Kombination, die den Anfang des
Rufzeichens darstellt. Beispiele sind: 13HN, 26HN, 15HN, 1HN u.s.w.

6. Teilnahme-Kategorien

Einzelteilnehmer:
Operating- und Logging-Funktionen sind von einer
einzelnen Person (dem Operator) durchzuführen.

Teamteilnehmer:
Operating- und Logging-Funktionen können während
dem Contest von Mehrere Personen zum gemeinsamen Endergebnis beitragen.

7. Logbuch:
Achtet bei Eurem Logbuch auf die möglichst genaue Angaben von Uhrzeit, Kanal, Rufzeichen usw. Wenn die Angaben eines QSOs in den beiden Logbüchern unterschiedlich sind, kann die Wertung abgelehnt werden. Team Logbücher müssen so geführt werden, das deutlich zu erkennen ist welches Team-Mitglied die QSO gefahren hat.

8. Checklog:
Checklogs sind eingesandte Logs, die lediglich zur Unterstützung des
Logcheck-Prozesses eingereicht werden. Das eingereichte Log wird kein Endergebnis
bekommen und nach Contest ende auch nicht mit den anderen Punkten veröffentlicht.

9. Urkunden:
Um eine Urkunde zu erhalten, muss eine Einmann-Station mindestens
6 Stunden am Contest teilgenommen haben. Mehrmannstationen müssen dazu
mindestens 12 Stunden teilgenommen und ein Log. Eingereicht haben.

Medaillen / Preisgeld werden vergeben um vordere Plätze und gute Leistungen in den
verschiedenen Teilnehmer Kategorien anzuerkennen.

Um einen Preis zu erhalten, muss an mind. 3 Wettbewerben Teilgenommen und ein Logbuch eingereicht werden.

10. Clubwertung:
Auch der Club, dessen Mitglieder die höchsten aggregierten
Punktzahlen erreichen, erhält jedes Jahr eine Medaille. In den Ergebnislisten werden
alle Clubs aufgelistet, deren Mitglieder mindestens vier (4) Logs je Contest zur Auswertung
einreichen.

11. Begriffsdefinitionen
Standort (Station location): Damit ist die Fläche gemeint, auf der sich alle
Sender, Empfänger und alle Antennen befinden. Alle Sender und Empfänger
müssen sich innerhalb einem Umkreis von 2000m Durchmesser im Angemeldeten Gebiet befinden.

Externe Unterstützung des OP: Damit ist die Benutzung jeglicher Technologie
o.ä. gemeint, die den Operator über Rufzeichen oder Multiplikatoren sowie
deren Sendefrequenzen informiert. Dies beinhaltet, Absprache über Telefon, Internet, SMS/WhatsApp oder ähnliches.

Sollte ein Teilnehmer einen oder mehrere der vorherigen Punkte nicht akzeptieren, darf er kein
Log einreichen oder muss es als CHECKLOG kennzeichnen.

Jegliche Fragen mit Bezug zum HNDX-Contest stellen Sie bitte per E-Mail, an die Adresse contest@hndx.de

Wir verwenden Cookies auf unserer Website

Diese Webseite nutzt Cookies um optimale Funktionalität bieten zu können.