NoFu-BW Einsatzticker

 


Einsatznummer: 001
Datum: 27. August 2017
Alarmzeit: 14:00 Uhr
Art: NoFu HN Übung
Einsatzort: Michaelsberg Cleebronn
Einsatzleiter: 13HN479
Mannschaftsstärke: 3
Fahrzeuge: NoFu HN 479/8, NoFu HN 129/4
Weitere Kräfte: 1
Aufbau: Anlage 11m & 2m

Bericht:
Pünktlich 14 Uhr hat die Notfunk Gruppe Heilbronn (NoFu-HN) mit der ersten Ausbildungseinheit im BOS Sprechfunk begonnen. Die Themen waren Rechtliche Grundlage und Geräte Grundlage. Im Praktischen Teil wurde dazu ein Mast mit Antenne aufgestellt. Uns war es hier wichtig dies so schnell und einfach wie nur Möglich zu gestalten. Mit einer Aufbauzeit ab Ankunft am Einsatzort mit unter 5 Minuten bis zur Einsatzbereitschaft am Funkgerät ist uns dieses Ziel sehr gut gelungen. Die Antennen Aufnahme am Mast ist so gewählt das eine Vielzahl an verschiedene Antennen Typen für 11 und 2m/70cm in der selben Aufbauzeit Einsatzbereit aufgebaut werden können oder auch einen schnellen Antennen wechsel während dem Einsatz ermöglicht. In der Theorie haben wir einen ersten einblick in die Rechtlichen Grundlagen des BOS Sprechfunk bekommen und uns über Funkregelung ( Funkdienste ) Unterhalten. Dieses wissen wird mit passenden Arbeitsblättern zum Nachlesen für Daheim gefestigt. Zum schluss hin haben wir für den nächsten NoFu-HN Workshop ein Mögliches Szenario besprochen!


Einsatznummer: 002
Datum: 26. November 2017
Alarmzeit: 15:55 Uhr
Art: NoFu HN Übung
Einsatzort: Heilbronn
Einsatzleiter: 13HN7601
Mannschaftsstärke: 2
Fahrzeuge: NoFu HN 479/8
Weitere Kräfte: 0
Aufbau: Anlage 11m & 2m

Bericht:
Bei der vorletzten Übung in 2017 wurde noch einmal das Thema Koordination gewählt. Unter dem Einsatz Stichwort Koordinaten anfahren, musste man an Hand von einen Längen und Breitengrad den entsprechenden Ort finden und den ersten Kontakt zur Einsatzzentrale aufbauen.

Nach einer kurzen Standort Bestätigung hat man über Funk erneute Koordinaten bekommen die man wieder auf kürzesten Weg anfahren sollte. Hier war auch die Rückmeldung zur ungefähren Ankunft am neuen Standort bei der Leitstelle gefragt. Bei dieser Übung konnte man einmal die Google Maps Offline Version der Navigation im Smartphone Testen, welche unter Realen Bedingungen doch sehr brauchbar ist. Ein Nachteil dieser Offline Karten ist das sie nicht auf den neusten Stand sind und man unter Umständen in einer Sackgasse landet. Auch die Umrechnung zu einer Routen Änderung dauert etwas länger.

Im Allgemeinen wurden alle Ziele in Kürzester Zeit angefahren und auch eine Verbindung zur Leitstelle war zur jederzeit ohne großen Aufwand über CB und Freenet möglich. Die Zurückgeleckte Wegstrecke lag bei ca. 25 Km ab Wohnort.
Diese Übung wird mit Sicherheit in 2018 noch mehrmals Übungsbestandteil sein.