Magnetsturm am Wochenende vorhergesagt

Das NOAA-Weltraumwetterprognosezentrum rechnet in den nächsten zwei bis drei Tagen mit einem geomagnetischen Sturm der Kategorie G1 bis G2. Polarlichter wären dann theoretisch auch in Deutschland möglich. Auf den Aufnahmen des Solar Dynamics Observatory  (SDO) erkennt man ein zentrales koronales Loch in der Korona. Was genau koronale Löcher sind und wie sich diese auf unser Weltraumwetter Auswirken, haben wir im unteren Abschnitt kurz zusammengefasst. Bereits während der letzten Rotation verursachte der ausströmende Sonnenwind aus dem Koronaloch mäßige geomagnetische Sturmbedingungen (Kp6) und verursachte dabei Sonnenwindgeschwindigkeiten von bis zu 750km/s. Dies wären sehr gute Bedingungen für Polarlichter in den hohen und mittleren Breitengraden. Polarlicht in Deutschland Das Polarlichter nur in hohen Breiten auftreten ist ein Irrglaube. Es gibt jedes Jahr mehrere… Read More

Continue Reading

Sonntag teils kräftige Gewitter

Morgen wird es verbreitet sonnig und im Osten um oder gar über 30 Grad heiß. Allerdings ziehen aus Westen kräftige Gewitter heran. Regional drohen Unwetter samt Hagel, Platzregen und Sturmböen. Wann und wo die Unwettergefahr am größten ist, erfahrt ihr in unserer Fotostrecke: www.wetteronline.de/fotostrecken/2016-05-21-gw Auch im WetterTicker halten wir euch auf dem Laufenden: http://www.wetteronline.de/wetterticker

Continue Reading

Sturmtief Jeanne hat England erreicht

Der Kern von JEANNE befindet sich aktuell noch über Südengland. Dort werden aktuell Orkanböen gemessen. Allmählich zieht das Tief nun Richtung Nordsee. Die Wetterfront von JEANNE erreicht aktuell bereits den äußersten Westen Deutschlands. Noch ist es meist schwachwindig, das ändert sich aber insbesondere vom Saarland bis zur Nordsee in den nächsten Stunden. Dort sind verbreitet Windspitzen zwischen 70 und 80 Kilometer pro Stunde möglich. WetterTicker

Continue Reading

Ostermontag: Hohe Sturmgefahr in Westeuropa

Am Ostermontag steht dem Westen Europas eine Sturmlage ins Haus. Das kleine Tief Namens JEANNE zieht dannüber den Süden Englands bis auf die Nordsee. Besonders südlich des Tiefkerns ist rund um den Ärmelkanal mit schweren Sturmböen, teils sogar orkanartigen Böen bis 110 Kilometer pro Stunde zu rechnen. Auch der Westen Deutschlands wird vom Sturmfeld gestreift. Dort sind vereinzelt schwere Sturmböen bis Tempo 90 zu erwarten. Wetter Ticker

Continue Reading

Hohes Sturmpotenzial in der nächste Woche!

(Ab Samstag 06.02.2016) Die aktuellen Wettermodelle zeigen einmal mehr das hohe Sturmpotenzial der kommenden Tage. Demnach legt der Wind nach einer kurzen Beruhigung schon am Wochenende wieder deutlich zu. Verbreitet orkanartige Böen mit 150 km/h wären die Folge. Der Orkan soll dann mit seinem Kern über Holland liegen und dabei soll das schwerste Windfeld genau NRW treffen, auch das Ruhrgebiet und die Städte Düsseldorf und Köln bekommen den Orkan zu spüren! Laut dem Wettermodell wäre dieser Orkan schlimmer als Kyrill oder auch das Pfingstunwetter von 2014. Quellen http://unwetteralarm.com/ http://www.wetteronline.de/

Continue Reading

Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn in den frühen Morgenstunden 20.01. bis 20.02.2016

Zum ersten Mal in mehr als einem Jahrzehnt, werden fünf Planeten am Morgenhimmel mit bloßem Auge zusehen sein! Die fünf Planeten werden entlang einem Bogen, beginnend mit Jupiter, gefolgt von Mars, Saturn, Venus und Merkur knapp über dem Horizont zu sehen sein. Zuletzt konnte diese Konstellation 2005 bestaunt werden! Vy 73 Morpheus 13HN479 Quelle

Continue Reading

+++UNWETTERWARNUNG FÜR SÜDBADEN+++

Jetzt wird´s ungemütlich! Ein heftiges Unwetter mit Orkanböen zieht über Südbaden. Autofahrer sollten entlang der Rheinebene besonders aufpassen, Hausbesitzer ihr Hab und Gut draußen in Sicherheit bringen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt von einem heftigen Unwetter, das bis etwa morgen Vormittag über Südbaden hinweg ziehen könnte. Konkret sind Orkanböen von bis zu 120 Kilometern pro Stunde vorhergesagt. Der DWD warnt in diesem Zusammenhang auch vor erheblichen Verkehrsbehinderungen, sowie herumfliegenden Gegenständen und umgestürzten Bäumen. Breisgau-Hochschwarzwald & Kreis Emmendingen: über 1000m: orkanartige Böen um 105km/h, exponierte Lagen bis 120km/h über 800m: Sturmböen 70-85 km/h, in exponierten Lagen bis 100km/h Schwarzwald-Baar Kreis: über 1000m: orkanartige Böen um 105km/h, exponierte Lagen bis 120km/h vereinzelt… Read More

Continue Reading