An vier Standorten in Mittel- und Nordostdeutschland werden auch in diesem Jahr zwischen dem 13. 8. und dem 10. 9. wieder insgesamt 20 Fledermäuse besendert. Die Sender arbeiten 21 Tage.

Es besteht die Hoffnung, dass Funkamateure erfolgreiche Peilungen aus Nordost bis Ost kommender, fliegender Tiere vornehmen. Die 150-MHz-Sendefrequenzen sind unter fledermauszug-deutschland.de hinterlegt, inklusive der akustischen Wahrnehmung des Sendesignals. Funkamateurkoordinator des Projektes ist Hans-Joachim Vogl, DG1HVL. Technische Fragen zum Projekt werden durch ihn unter hansvogl@t-online.de beantwortet.

Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Funkamateure am Projekt beteiligen. Erfolgreiche Peilungen sollten sofort mit Tag, Uhrzeit und Standort an DG1HVL mitgeteilt werden. Weitere Informationen und Ergebnisse zum Projekt werden permanent unter fledermauszug-deutschland.de und in den sozialen Netzwerken aktualisiert.

Bei erfolgreicher Peilung wird ein Fledermaus-Funk-Diplom vergeben.

Etwas ausführlicher wurde über dieses Thema in FA 9/2015, S. 933 und FA 8/2016, S. 740berichtet.

Tnx Info Bernd Ohlendorf,
Landesreferenzstelle für Fledermausschutz Sachsen-Anhalt

 

Weitere Infos als PDF finden sie hier:  

 

Bild Quelle: WDR

Text Quelle: FUNK AMATEUR

Schreibe einen Kommentar